Lost Creature - Behinderte Katzen
 

Home
News
Über mich
Bilder
Pflegekatzen
Vermittlungstiere
Tipps
Katzen würden Mäuse kaufen
Das füttere ich
Impfen...Schutz oder Krankgeimpft???
Totgeimpft, fehlernährt, medikamentenvergiftet
Tierschutz
=> Tierschutz in Deutschland
=> Tierschutz für Katzen
=> Tierschutz im Ausland
=> Behinderte Katzen
=> Das Leben eines Hundes
=> Wie kann man nur so etwas tun!
=> Ich klage an...
Qualvolle Einschläferung mit T 61
Geschichten?
In Memory
Gästebuch
Links
Impressum

"







Längst hat die Katze dem Hund als beliebtestes Haustier der Deutschen den Rang abgelaufen,
dass trotzdem auch gerade Tierschutz
für Katzen betrieben
werden muss,
spricht nicht eben für die Spezies Mensch.


Auch in Deutschland gibt es vielfaches Katzenelend:
sich unkontrolliert vermehrende frei lebende Katzen, unkastrierte Bauernhofkatzen, die weitgehend sich selbst überlassen sind,
eine alljährliche, frühsommerliche Katzenbabyschwemme, 
 
überfüllte Tierheime und private Pflegestellen.

Neben den unzähligen gesunden Tieren gibt es aber auch die alten, die chronisch Kranken und die Katzen mit Behinderungen.

Für sie und ihre Halter ist diese Webseite da.

Ich möchte jeden, der überlegt,
eine (oder idealerweise zwei)
Katzen in seinem Haushalt aufzunehmen, ermutigen, auch einem dieser besonders benachteiligten Tiere ein Heim zu geben. Mag die Aufnahme eines solchen Tieres auch ursprünglich aus Mitleid geschehen, wird jeder doch schnell merken, dass er eine ganz „normale“ Katze hat.

Je nach Temperament schmusig, sozial, dominant, zickig wie jede andere Katze auch.

 Entsprechend gestaltet sich auch das Zusammenleben von Katzen mit und ohne Behinderung oder Krankheit.

Wenn es in der Beziehung Schwierigkeiten gibt, hat das zuletzt mit der Krankheit oder Behinderung zu tun.

Die Entscheidung für ein Tier sollte man abhängig machen von der Zeit,
die man täglich zuverlässig für die Pflege aufbringen kann.

Die meisten Tiere mit Behinderungen brauchen allerdings keine besondere medizinische Pflege, höchstens die ein oder andere kleine Rücksichtnahme in der Gestaltung der Umgebung.

Chronisch kranken Tieren ist fast immer mit einer regelmäßigen Medikamentengabe,
an die sich die meisten Katzen schnell gewöhnen, geholfen. So kann ihnen oft noch auf Jahre ein lebenswertes Leben ermöglicht werden.





Prinz Ohi...
und trotz allem, was ihm passiert ist,
ist er heute ein munterer glücklicher Kater.
Er "sieht"  auch ohne Augen ganz gut,
erfreut sich seines Lebens
und tobt durch sein Revier.





Heute waren schon 1 Besucher (34 Hits) hier!
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=