Lost Creature - Fräulein Smilla 25.01.12
 

Home
News
Über mich
Bilder
Pflegekatzen
=> Kasi 04.10.12
=> Bobby & Bröselinchen
=> Fräulein Smilla 25.01.12
=> Bärchen 10.01.12
=> Benny & Dexter 03.01.12
=> Klaus ( Zeus ) 23.12.11
=> Sophia 24.07.11
=> Leander 28.06.11
=> Lilly & Kira 15.06.11
=> Santino 07.03.11
=> Mama & ihre 4 Babys 04.10.10
=> Kira & ihre 5 Babys 25.08.10
=> Filou 15.06.10
=> Willy & Püppi 11.06.10
=> Crushy-Whisky 24.04.10
=> Rocky 01.04.10
=> Leopold 10.02.10
=> Nala und Simba 05.12.09
=> Trixy
=> Horst 08.10.09
=> Trixy und Whisky 16.09.09
Vermittlungstiere
Tipps
Katzen würden Mäuse kaufen
Das füttere ich
Impfen...Schutz oder Krankgeimpft???
Totgeimpft, fehlernährt, medikamentenvergiftet
Tierschutz
Qualvolle Einschläferung mit T 61
Geschichten?
In Memory
Gästebuch
Links
Impressum

"



02.11.12

Neue Bilder auch von Smilla.
Die Wunde ist endlich verheilt
und Smilla wiegt jetzt 3100 g.






Smilla hat ja immer noch Angst vor der Dusche,
hier sieht man den skeptischen Blick 





Alles OK.





Warum so ein böser Blick?






Gääähn....





Im Laub.





17.10.12

Smilla, die kleine Gakelhaxe ist noch hier in Pflege,
wobei die Wunde schon so gut wie verheilt ist.
Sie braucht nun keinen Verband mehr und genießt die neue Bewegungsfreiheit total.
Sie wiegt nun auch schon 3040 g!!!...
Smilly wächst und gedeiht.




So sieht die Wunde heute aus.








...rrrhh Raubtier.
















Smilla frisst das Katzenbett an 




 

 



18.09.12

Neue Bilder von Smilla.





Hier wird Dexter geputzt....




...und hier gebissen 












28.08.12

Smillas Wunde wird langsam immer kleiner,
aber es wird wohl noch eine ganze Weile dauern, bevor sie ganz zugewachsen ist.
Smilla tobt und genießt ihr Leben in vollen Zügen.





































21.07.12

Die Wunde macht langsam wieder Fortschritte in der Heilung.
Ich habe in einem Wundforum viele Tipps,
zur modernen Wundversorgung, bekommen.














Smilla mit Beelzebub




Schnuffeln

 




30.06.12

Smillas Wunde ist immer noch nicht zu.
Ich mache täglich Honigverbände
, nun auch wieder im Wechsel mit Vitamin B 12 Salbe.
Momentan scheint die Wundheilung wieder sehr langsam voranzugehen.
Smilla stört das natürlich überhaupt nicht,
sie flitzt durch die Wohnung und genießt ihr Leben.
Sie schmust sehr viel und hat großen Appetit,
wobei sie nicht weiter zugenommen hat.
Smilla wiegt immer noch 2500 g.





Wo bleibt denn nun das Fressen....
nun beeil dich mal...*meckermecker*





Beim Verbandswechsel

















Mit der Baldrian - Socke






 



30.05.12

Die Wunde am Knie ist immer noch nicht ganz verheilt.
Smilla bekommt jetzt aber nur noch einen dünnen Verband,
Dank schickem Body.
Es kommt auch mehr Luft ran und ich kann die Verbände selber machen.
So kann sie nun besser Laufen und die Muskeln wieder trainieren.
Die Zeit im Käfig, ist auch endlich vorbei,
sie darf jetzt flitzen wohin sie will...
und davon macht sie natürlich ausgiebig Gebrauch  
Sie hat auch schön zugenommen
und wiegt jetzt 2500 g.




Schick in Türkis












Herzchennase


 



05.05.12

Bei Smilla geht die Wundheilung langsam, aber gut voran.
Die Op ist nun schon sechseinhalb Wochen her.
Heute habe ich mal wieder einen Blick auf die Wunde werfen können
und ich denke den Verband wird sie wohl mindestens noch drei Wochen tragen müssen.
Und danach sicher noch einen Leckschutz.
Zum Verbandswechsel brauchen wir nur noch aller drei Tage.
Die Wunde wird auch nicht mehr mit Honig verbunden,
sondern jetzt mit Vitamin B12 Salbe.

Smilla verbringt immer noch die meiste Zeit im Käfig, aber ihre Ausflüge habe ich nach und nach verlängert. Sie tobt dann auch wie wild herum, was sie noch gar nicht soll, da heisst es aufpassen.
Ist ein ganz schöner Racker geworden,
die Kleine 
Sie hat auch schön zugenommen und wiegt nun 2270 g.





Das rechte Knie ist schon ganz verheilt.







Mäuschen fangen.




Da ist sie alleine hochgeklettert,
obwohl sie das noch gar nicht soll 
Das kleine Luder trixt mich einfach aus,
kaum das ich mich mal umgedreht haben.




Mit Benny im Katzenbalkon.




Das sie da oben liegt, war so auch nicht geplant!
Smilly, Smilly, Smilly....






09.04.12

Smilla ist nun schon seit zwei Wochen zu Hause und wir fahren jeden Tag zum Verbandwechsel in die Tierklinik.
Die Wunden heilen und sie wird immer aktiver.
Trotzdem bleibt der Käfig noch eine ganze Zeit ihr Hauptdomizil,
auch wenn es ihr langsam nicht mehr gefällt.




Sie spielt immer wilder.









Im Käfig kann man auch spielen.








Eingekuschelt auf dem Heizkissen.





02.04.12

Smilla ist nun schon eine Woche zu Hause und die letzte OP ist zwei Wochen her.
Die Wunden verheilen langsam und sie darf schon mal ein paar Schritte laufen.
Die kleine Abwechslung wird auch dankend angenommen.




Ihre heutige Erkundungstour.




Spielen.






Eine Runde kraulen lassen...



...und dann wird wieder geschlafen.





27.03.12

Heute durfte ich Smilla nach Hause holen.
Das war eine Freude auf allen Seiten.
Sie hat einiges an Gewicht verloren, nun heisst es wieder aufpäppeln.
Auch müssen wir nun jeden Tag zum Verbandswechsel
in die Klinik, aber wenigstens ist Smilla wieder Zuhause.





25.03.12

Gestern konnten wir Fotos, von Smilla, in der Klinik machen.















23.03.12

Die Laborbefunde sind nun da und es sind zum „ Glück „ Keime, 
gegen die noch AB´s wirken.
Und laut Antibiogramm auch die zwei, die Smilla jetzt schon bekommt.
Das war schon eine Erleichterung.

Da nun die Keime bekannt sind und keine Quarantäne ausgerufen werden musste,
darf / soll ich sie täglich besuchen und mit ihr kuscheln.
Heute haben wir zwei Stunden geschmust,
wobei sich Smilla total entspannt hat
und eine Stunde davon, in meinen Armen, Köpfchen unter mein Kinn, geschlafen hat.
Ich bekomme dabei einen sterilen Kittel und Handschuhe an.
Es tut ihr richtig gut.
Sie bekommt auch noch Bachblüten zur seelischen Unterstützung.
Hoffentlich darf sie bald Heim. Denn seit heute scheinen die Wunden zu heilen.
Die Wundränder haben kein abgestorbenes Gewebe mehr.


 



21.03.12

Smilla hat den Eingriff gut überstanden.
Ihr geht es heute wieder gut und sie
hat kein Fieber mehr.
Ich habe sie gestern sogar in der Klinik besucht um mit ihr ein bisschen zu
schmusen...das durfte ich auch und sie hat sich gefreut.
Zum Glück wird das Muskelgewebe nicht abgestoßen!
Aber die Wunde musste geöffnet
werden und das Knie war vereitert.
Sie vermuten nun Krankenhauskeime und haben gestern
gleich Material eingeschickt.
Wir können nun nur jeden Tag hoffen, dass es nicht weitergeht!
Die Bauchwunde muss nun offen bleiben...Sekundarheilung.
Da die Wundränder nicht gut aussehen,
bekommt sie ab heute Honigverbände.
Morgen soll der Befund kommen.
Dann wissen wir endlich um welche Keime es sich handelt
und bekommen hoffentlich ein wirksames Antibiotikum vorgeschlagen.





19.03.12


Heute dachten wir, dass wir Smilla nach Hause holen können, weil die Heilung ganz gut verlief.
Aber nun wieder die nächste Hiobsbotschaft!
Smilla geht es heute nicht gut,
sie hat Fieber und sie wird heute zum dritten
mal operiert.
Die Ärztin vermutet eine Abstoßung des Muskelgewebes
und deshalb müssen sie wieder reinschauen.
Nun heisst es wieder Daumen drücken...hoffen...bangen... 



 



17.03.12

Leider muss Smilla nun doch das Wochenende in der Klinik verbringen.
Ihr geht es aber soweit ganz gut.
Gestern hat Smilla einen Brief von ihrer " Mama " bekommen.
Darin waren ein paar liebe Zeilen für Smilla und etwas zum spielen.
Das ist süß....darüber wird sie sich freuen.









14.03.12

Gestern musste Smilla noch eine schwere Operation überstehen 
Eigentlich sollte " nur " ein Leistenbruch geschlossen werden.
Es hat sich aber herausgestellt, dass es kein Leistenbruch ist, sondern das Smilla`s Bauchdeckenmuskulatur nicht richtig ausgebildet ist.
Deshalb wurde ihr aus beiden Oberschenkeln, Muskulatur entnommen
und damit die Bauchdecke stabilisiert. 





09.03.12

Es ist nun schon eine Woche vergangen und Smilla geht es richtig gut.
Sie hat auch gut zugenommen
und wiegt jetzt 2150 g!
Nur mit der Einzelhaft ist sie langsam nicht mehr einverstanden.




Was sagt uns dieser vorwurfsvolle Blick?...

...Ja du glaubst doch wohl nicht allen ernstes,
dass du mich mit diesem Bällchen beeindrucken kannst?!
Da lass dir mal was besseres einfallen!


Gut, dass hat Sie dann auch getan....



...und die anderen Katzen guckten ganz aufgeregt,
wieso sich Smilla auf einmal in der Küche sonnt 





 Benny ganz hinten....hülfe ich möchte da auch hoch.











Sich die Sonne aufs Bäuchlein scheinen lassen,
ist soo schön.





Ja, aber nun ist auch mal gut mit der ganzen Knipserei!








03.03.12

Gestern Abend konnten wir Smilla aus der Klinik holen.
Es war schön zu sehen, wie sich die Kleine gefreut hat wieder Zuhause zu sein.
Sie hat ganz aufgeregt geschnurrt, getretelt und sich im Käfig geaalt.










Sie muss jetzt auch erstmal mindestens drei Wochen im Käfig bleiben.
Leider gefällt ihr das gar,
weil sie nun wieder Luft bekommt und rumflitzen möchte.













01.03.12

Smilla hat die Operation gut überstanden.
Ihr geht es soweit gut, sie hat aber noch einen Katheter
zum ablaufen der Flüssigkeit im Brustkorb.
Der wird wahrscheinlich morgen gezogen
und dann darf sie wieder nach Hause.
Smilla konnte auch gleichzeitig noch kastriert werden.




28.02.12

Die heutige Ultraschalluntersuchung hat ergeben,
dass Smilla doch kein zu großes Herz hat.
Sie hat ein Loch im Zwerchfell,
durch welches die Leber gerutscht ist und nun die Lunge verdrängt.
Deshalb bekommt sie so schlecht Luft.
Smilla ist gleich in der Tierklinik geblieben und wird morgen operiert.
Nun heisst es Daumen drücken,
dass sie alles gut übersteht!

Smilla, sei Stark und Kämpfe!
Wir sind in Gedanken bei dir.
Diese Herzchennasen kann doch nur Gutes bedeuten!









23.02.12

Das warten hat nun bald ein Ende.
Am 28.02. haben wir endlich den
Termin zur Ultraschalluntersuchung.
Die momentanen Medikamente verträgt sie ganz gut.
Sie hat auch schon etwas zugenommen
und wiegt heute 1900 g 




















10.02.12

Gestern bekamen wir die erschütternde Nachricht,
dass Smilla schwer krank ist.

Sie hat ein zu großes Herz,
welches schon erheblich die Lunge und die Luftröhre verdrängt.
Näheres muss durch Ultraschall abgeklärt werden,
damit sie die richtigen Medikamente bekommt
und dann vielleicht noch einige schöne Jahre hat.
Sie ist doch so ein zartes Seelchen.








Kuscheln mit Dexter




Huch...wo will er denn jetzt hin?






05.02.12

Smilla hat sich eingelebt und taut langsam auf.
Sie ist nicht mehr so ängstlich
und spielt auch schon mal.









Kämpfen mit der fliegenden Maus.





Was ist das denn?






Im Bett macht sie sich auch schon breit,
auch Nachts auf meiner Decke.




Hier beim  " Gruppenkuscheln " mit Bärli
und Beelzebub, ganz hinten.




Ihr Lieblingsplatz.






26.01.12

Gestern habe ich ein Fundkätzchen aufgenommen.
Da die Kleine seit drei Wochen alleine draussen,
in der Kälte, herumirrte
und sie niemandem zu gehören schien,
wurde sie eingefangen und zu mir gebracht.
Ich schätze sie ist ca. vier Monate alt.

Noch ist sie etwas schüchtern, aber sie genießt
die Streicheleinheiten die sie bekommt
und bedankt sich mit schnurren und treteln.









Ja, kraulen ist fein.












Ja, so ist gut...
jetzt nur nicht aufhören.






Heute waren schon 1 Besucher (62 Hits) hier!
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=